Yoga Berlin Kurse


Yoga Berlin Kurse
Mo
28
Di
29
Mi
30
Do
31
 
Fr
01
Sa
02
So
03
Mo
04
Di
05
Mi
06
Do
07
Fr
08
Sa
09
So
10
>
Yogareisen  >> folgt
Yogafestivals  >> folgt
Yogashop  >> folgt
Montag, 28. Mai 2018   -   63 Kurse an diesem Tag
Mitte
07:00
240 min
Ashtanga Yoga
offener Kurs
Mysore Style beginn & ende wählbar
Mittelstufe, Fortgeschritten
  |  Ashtanga Yoga Berlin
  |  mit Grischa Steffin
15,00 €
Erfahre mehr  Erfahre mehr
Köpenick
08:30
90 min
Hatha Yoga-Flow
offener Kurs
Offene Stunde Hatha Yoga Flow
Alle Level
  |  Sampoorna Yoga Zentrum Berlin
  |  mit Matthias
13,00 €
Erfahre mehr  Erfahre mehr
Lichtenberg
08:30
90 min
Hatha-Yoga
offener Kurs
Rückenfreundlich für jung & alt
Alle Level
  |  YOGA NACH MASS
  |  mit Dr. Max Becker
13,00 €
Erfahre mehr  Erfahre mehr
Spandau
09:00
60 min
Hatha Yoga-Flow
offener Kurs
Sanftes Yoga
Alle Level
  |  Yoga-Praxis
  |  mit Claudia Peters
12,00 €
Erfahre mehr  Erfahre mehr
Prenzl.Berg
09:00
90 min
Hatha-Yoga
offener Kurs
hatha yoga grundstufe 2
Mittelstufe
  |  Yogalila - Schule für Yoga
  |  mit thomas propp
14,00 €
Erfahre mehr  Erfahre mehr
Wedding
09:00
60 min
Ashtanga Yoga
offener Kurs
Astanga Yoga mit Christian
Alle Level
  |  Yoga mit Christian
  |  mit Christian Metz
12,00 €
Erfahre mehr  Erfahre mehr
Neukölln
10:00
90 min
Hatha-Yoga
offener Kurs
Hatha Yoga
Alle Level
  |  Tagtigall Zentrum für Musik un
  |  mit Uwe
12,00 €
Erfahre mehr  Erfahre mehr
Wilmersdorf
10:00
30 min
Vinyasa-(Flow-)Yoga
offener Kurs
Vinyasa Yoga
Alle Level
  |  nirvanayoga
  |  mit Nirvana
16,00 €
Erfahre mehr  Erfahre mehr
Neukölln
10:00
90 min
Vinyasa-(Flow-)Yoga
offener Kurs
Vinyasa-Power
Alle Level
  |  Yogaschule Yogashakti
  |  mit Kathleen kloss
12,00 €
Erfahre mehr  Erfahre mehr
Charlottenburg
10:00
90 min
Vinyasa-(Flow-)Yoga
offener Kurs
Yoga für Anfänger
Einsteiger
  |  Lagoa Yoga & Fitness Berlin
  |  mit Nirvana Strauch
15,00 €
Erfahre mehr  Erfahre mehr
10:30
60 min
Für Altere / Senioren
offener Kurs
Hatha Yoga für Senioren I
Alle Level
  |  bamboo yoga funke & wimmer GbR
  |  mit Birge
15,00 €
Erfahre mehr  Erfahre mehr
Prenzl.Berg
10:30
90 min
Vinyasa-(Flow-)Yoga
offener Kurs
Vinyasa Yoga
Alle Level
  |  Sinnlicht Yoga
  |  mit KRISTIN TOVSON
14,00 €
Erfahre mehr  Erfahre mehr
Spandau
10:45
60 min
Hatha Yoga-Flow
offener Kurs
Sanftes Yoga
Alle Level
  |  Yoga-Praxis
  |  mit Claudia Peters
12,00 €
Erfahre mehr  Erfahre mehr
Hohenschönhausen
11:00
90 min
Hatha-Yoga
offener Kurs
Yoga ab Fünfzig
Alle Level
  |  YOGA NACH MASS
  |  mit Dr. Max Becker
13,00 €
Erfahre mehr  Erfahre mehr
Mitte
12:00
120 min
Ashtanga Yoga
offener Kurs
Mysore Style beginn & ende wählbar
Mittelstufe, Fortgeschritten
  |  Ashtanga Yoga Berlin
  |  mit Roland Anton Laub
15,00 €
Erfahre mehr  Erfahre mehr
Neukölln
12:00
90 min
Sivananda Yoga
offener Kurs
Shivananda Yoga – Spezielles Hatha Yoga
Alle Level
  |  Tagtigall Zentrum für Musik un
  |  mit Roberto
12,00 €
Erfahre mehr  Erfahre mehr
Spandau
16:00
60 min
Hatha-Yoga
offener Kurs
Hatha-Yoga für Anfänger
Einsteiger
  |  Yoga-Praxis
  |  mit Krystyna Tom
12,00 €
Erfahre mehr  Erfahre mehr
Prenzl.Berg
16:00
60 min
Kinderyoga
offener Kurs
Yoga für Kinder
Alle Level
  |  Yogalila - Schule für Yoga
  |  mit Simone Gloeckner
14,00 €
Erfahre mehr  Erfahre mehr
Mitte
16:00
60 min
Hatha-Yoga
offener Kurs
Yoga für ältere Menschen
Alle Level
  |  Gesundheitszentrum Sonne & Mond
  |  mit Ina Wellhausen
15,00 €
Erfahre mehr  Erfahre mehr
Prenzl.Berg
16:15
60 min
Kinderyoga
offener Kurs
Kinderyoga
Alle Level
  |  Sinnlicht Yoga
  |  mit Dennis
14,00 €
Erfahre mehr  Erfahre mehr
Neukölln
16:30
90 min
Kundalini-Yoga
offener Kurs
Kundalini-Basic
Einsteiger
  |  Yogaschule Yogashakti
  |  mit Iwona Chwialkowska
12,00 €
Erfahre mehr  Erfahre mehr
Köpenick
17:00
120 min
Hatha-Yoga
offener Kurs
Sampoorna Yoga für Anfänger
Einsteiger
  |  Sampoorna Yoga Zentrum Berlin
  |  mit Annika Schwarz
13,00 €
Erfahre mehr  Erfahre mehr
Charlottenburg
17:00
60 min
Hormon-Yoga
offener Kurs
Hormonyoga für Frauen
Alle Level
  |  Elisabeth Wilkes
  |  mit Elisabeth & Elisabeth
12,50 €
Mitte
17:00
75 min
Anusara-Yoga®
offener Kurs
safe & slow
Alle Level
  |  WIHOYOGA
  |  mit Wiebke Holler
15,00 €
Erfahre mehr  Erfahre mehr
Charlottenburg
17:00
90 min
Vinyasa-(Flow-)Yoga
offener Kurs
Yoga für Anfänger
Einsteiger
  |  Lagoa Yoga & Fitness Berlin
  |  mit Frauke schroth
15,00 €
Erfahre mehr  Erfahre mehr
Mitte
17:30
210 min
Ashtanga Yoga
offener Kurs
Mysore Style beginn & ende wählbar
Mittelstufe, Fortgeschritten
  |  Ashtanga Yoga Berlin
  |  mit Nir Tiomkin
15,00 €
Erfahre mehr  Erfahre mehr
Spandau
17:30
60 min
Hatha-Yoga
offener Kurs
Hatha-Yoga für Anfänger
Einsteiger
  |  Yoga-Praxis
  |  mit Claudia Peters
12,00 €
Erfahre mehr  Erfahre mehr
Prenzl.Berg
17:30
90 min
Schwangerenyoga / prenatal
offener Kurs
yoga für schwangere
Alle Level
  |  Yogalila - Schule für Yoga
  |  mit Juliane Brötzmann
14,00 €
Erfahre mehr  Erfahre mehr
Friedrichshain
17:30
90 min
Kundalini-Yoga
offener Kurs
Kundalini Yoga für Schwangere
Alle Level
  |  doula-yoga
  |  mit Janin Paramjeet Kaur
12,00 €
Erfahre mehr  Erfahre mehr
Prenzl.Berg
17:45
90 min
Hatha-Yoga
offener Kurs
Hatha Yoga für Alle
Alle Level
  |  Sinnlicht Yoga
  |  mit Leanna Ojala
14,00 €
Erfahre mehr  Erfahre mehr
Zehlendorf
18:00
90 min
Hatha-Yoga
offener Kurs
Yoga I
Alle Level
  |  Yogaschule Angeli
  |  mit Angelika
6,00 €
Erfahre mehr  Erfahre mehr
Neukölln
18:00
90 min
Hatha-Yoga
offener Kurs
Hatha Yoga
Alle Level
  |  Tagtigall Zentrum für Musik un
  |  mit Uwe
12,00 €
Erfahre mehr  Erfahre mehr
Wilmersdorf
18:00
75 min
Raja-Yoga
offener Kurs
Raja Yoga
Alle Level
  |  Tvaya
  |  mit Ulrike
10,00 €
Neukölln
18:00
90 min
Kundalini-Yoga
offener Kurs
Kundalini Yoga
Mittelstufe
  |  Yogaschule Yogashakti
  |  mit Iwona Chwialkowska
12,00 €
Erfahre mehr  Erfahre mehr
Mitte
18:00
90 min
Hatha-Yoga
offener Kurs
Yoga für Anfänger
Einsteiger
  |  Gesundheitszentrum Sonne & Mond
  |  mit Alexander Agricola
15,00 €
Erfahre mehr  Erfahre mehr
Friedrichshain
18:15
90 min
Kundalini-Yoga
offener Kurs
Kundalini Yoga
Alle Level
  |  Fateh Kaur
  |  mit Fateh
15,00 €
Erfahre mehr  Erfahre mehr
Friedrichshain
18:30
90 min
Ashtanga Yoga
offener Kurs
Ashtanga-Yoga (M)
Mittelstufe
  |  Saccidananda-Yoga
  |  mit Dr. Tobias Scheel
14,00 €
Erfahre mehr  Erfahre mehr
Charlottenburg
18:30
90 min
Vinyasa-(Flow-)Yoga
offener Kurs
Yoga Level I-II
Mittelstufe
  |  Lagoa Yoga & Fitness Berlin
  |  mit Sandra Winkens
15,00 €
Erfahre mehr  Erfahre mehr
Schöneberg
19:00
90 min
Kundalini-Yoga
offener Kurs
Kundalini Yoga für Alle
Alle Level
  |  Kundalini & Yoga
  |  mit Sada Sukh
15,00 €
Erfahre mehr  Erfahre mehr
Kreuzberg
19:00
90 min
Hatha-Yoga
offener Kurs
Hatha Yoga
Mittelstufe
  |  Jangala-Yoga
  |  mit Annette
13,00 €
Erfahre mehr  Erfahre mehr
19:00
90 min
Kundalini-Yoga
offener Kurs
Mantren-Meditationskurs
Alle Level
  |  yoga-eft
  |  mit Delia Raske
Erfahre mehr  Erfahre mehr
Friedrichshain
19:00
90 min
Hatha-Yoga
offener Kurs
Hathayoga mit Sandro
Alle Level
  |  Hatha Yoga Sandro
  |  mit Sandro
Erfahre mehr  Erfahre mehr
Friedrichshain
19:00
90 min
Kundalini-Yoga
offener Kurs
Kundalini Yoga für Schwangere
Alle Level
  |  doula-yoga
  |  mit Janin Paramjeet Kaur
12,00 €
Erfahre mehr  Erfahre mehr
Köpenick
19:00
90 min
Hatha Yoga-Flow
offener Kurs
Offene Stunde Hatha Yoga Flow
Alle Level
  |  Sampoorna Yoga Zentrum Berlin
  |  mit Annika Schwarz
13,00 €
Erfahre mehr  Erfahre mehr
Spandau
19:15
60 min
Hatha-Yoga
offener Kurs
Hatha-Yoga für Fortgeschrittene
Fortgeschritten
  |  Yoga-Praxis
  |  mit Claudia Peters
12,00 €
Erfahre mehr  Erfahre mehr
Tempelhof
19:30
90 min
Vinyasa-(Flow-)Yoga
offener Kurs
Yoga dynamisch
Mittelstufe, Fortgeschritten
  |  exaltoYOGA
  |  mit Constanze
13,00 €
Erfahre mehr  Erfahre mehr
Wilmersdorf
19:30
75 min
Raja-Yoga
offener Kurs
Raja Yoga
Alle Level
  |  Tvaya
  |  mit Ulrike
10,00 €
Neukölln
19:30
90 min
Kundalini-Yoga
offener Kurs
KundaliniDynamic
Alle Level
  |  Yogaschule Yogashakti
  |  mit Iwona Chwialkowska
12,00 €
Erfahre mehr  Erfahre mehr
Weißensee
19:30
90 min
Hatha-Yoga
offener Kurs
yoga nach mass
Alle Level
  |  YOGA NACH MASS
  |  mit Dr. Max Becker
13,00 €
Erfahre mehr  Erfahre mehr
Prenzl.Berg
19:30
90 min
Vinyasa-(Flow-)Yoga
offener Kurs
Vinyasa Flow Yoga
Mittelstufe, Fortgeschritten
  |  Sinnlicht Yoga
  |  mit BARBARA OSSEVORTH
14,00 €
Erfahre mehr  Erfahre mehr
Zehlendorf
19:45
90 min
Hatha-Yoga
offener Kurs
Yoga II
Alle Level
  |  Yogaschule Angeli
  |  mit Angelika
6,00 €
Erfahre mehr  Erfahre mehr
Prenzl.Berg
20:00
90 min
Hatha-Yoga
offener Kurs
hatha yoga grundstufe 2
Mittelstufe
  |  Yogalila - Schule für Yoga
  |  mit Juliane Brötzmann
14,00 €
Erfahre mehr  Erfahre mehr
Neukölln
20:00
90 min
Hatha-Yoga
offener Kurs
Hatha Yoga
Alle Level
  |  Tagtigall Zentrum für Musik un
  |  mit Uwe
12,00 €
Erfahre mehr  Erfahre mehr
Kreuzberg
20:00
90 min
Yin Yoga
offener Kurs
Yoga relax Level 1
Einsteiger
  |  Lebe dein Yoga
  |  mit Patricia Ankele
14,00 €
Erfahre mehr  Erfahre mehr
Neukölln
20:00
90 min
Kundalini-Yoga
offener Kurs
Kundalini Yoga
Alle Level
  |  Kundalini Yoga in Berlin
  |  mit Stefano
14,00 €
Erfahre mehr  Erfahre mehr
Charlottenburg
20:00
90 min
Vinyasa-(Flow-)Yoga
offener Kurs
Yoga für Anfänger
Einsteiger
  |  Lagoa Yoga & Fitness Berlin
  |  mit Holger Döllmann
15,00 €
Erfahre mehr  Erfahre mehr
Charlottenburg
20:00
90 min
Vinyasa-(Flow-)Yoga
offener Kurs
Yoga für Anfänger
Einsteiger
  |  Lagoa Yoga & Fitness Berlin
  |  mit Holger Döllmann
15,00 €
Erfahre mehr  Erfahre mehr
Schöneberg
20:00
90 min
Kundalini-Yoga
offener Kurs
Kundalini- Yoga mit BiBi
Alle Level
  |  Yoga-Insel
  |  mit Bibi Nanaki
15,00 €
Erfahre mehr  Erfahre mehr
Wilmersdorf
20:00
90 min
Vinyasa-(Flow-)Yoga
offener Kurs
Vinyasa Yoga
Einsteiger, Mittelstufe
  |  nirvanayoga
  |  mit Nirvana
13,00 €
Erfahre mehr  Erfahre mehr
Zehlendorf
20:00
90 min
TriYoga®
offener Kurs
Atem und Bewegung..
Alle Level
  |  triyoga-berlin.de
  |  mit Claudia
20,00 €
Erfahre mehr  Erfahre mehr
Friedrichshain
20:00
90 min
Kundalini-Yoga
offener Kurs
Kundalini Yoga
Alle Level
  |  Fateh Kaur
  |  mit Fateh
15,00 €
Erfahre mehr  Erfahre mehr
Friedrichshain
20:30
90 min
Hatha-Yoga
offener Kurs
Hathayoga mit Sandro
Alle Level
  |  Hatha Yoga Sandro
  |  mit Sandro
Erfahre mehr  Erfahre mehr
Friedrichshain
20:30
90 min
Hatha-Yoga
offener Kurs
Hatha-Yoga (A)
Einsteiger
  |  Saccidananda-Yoga
  |  mit Dr. Tobias Scheel
14,00 €
Erfahre mehr  Erfahre mehr
 

Yoga-Lexikon

AcroYoga®
Heilende Kräfte wecken und dies alles mit der Akrobatik verbinden, mit Acro Yoga kann man eine vielschichtige Variante des Yogas ausüben. Diese Jogaart kann zur sportlichen Herausforderung werden und hier soll aber auch die Yogaweisheit mit einfließen. Im Jahr 2004 wurde diese Variante des Yogas von Jason Nehmer sowie Jenny Saur-Klein in den USA begründet. Hierbei unterschiedet man das akrobatische Fliegen und das therapeutische Fliegen.

eher sportlicher Yogastil
Aerial yoga
Air Yoga und Pilates ist die Mischung für Aerial Yoga. Air steht für Luft, demzufolge werden die Übungen unter Zuhilfenahme eines hängenden Tuches ausgeführt.

Ursprung – Geschichte

Aus Überlieferungen aus Indien ist das Aerial Yoga weiterentwickelt worden. Dort fanden Seile Verwendung. Zur Ausübung von Aerial Yoga bildet das Vertrauen zum eigenen Körper, aber auch zu dem Trainingspartner die Basis. Aerial Yoga dient der Stärkung und Flexibilität des Körpers, indem das Körpergewicht, ganz speziell hier in das Tuch, abgegeben wird.
Amrit Yoga
Begonnen wird Amrit Yoga mit aktiven Übungen. Es folgt eine immer wiederkehrende Wiederholung mit dem Ziel, sich komplett auf den eigenen Körper zu konzentrieren. Das meditative Yoga hilft, zu sich selbst zu finden.

Ursprung – Geschichte

Yogi Amrit Desai kam aus Indien und brachte in den 60er Jahren den Stil Amrit Yoga mit in die USA. Menschen, die bisher keinen Zugang zum traditionellen Yoga gefunden hatten, begannen mit Amrit Yoga.
Anusara-Yoga®
Will man das Anusara Yoga ausüben, denn soll man durch einen natürlichen Einklang in Fluss sein. John Friend war der Begründer dieser Yogaform und hierbei sollen die Beweglichkeit des Geistes und des Körpers gefördert werden. Alte Strukturen werden mit Hilfe dieses Yogas aufgebrochen und neue Ansatzpunkte fürs Leben sollen geschaffen werden. Nach einer Aufwärmphase beginnen die Übungen, die als Höhepunkt die APEX-Stellung haben und die mit einem ausgleichenden Übungsteil enden.

therapeutischer / heilender Yogastil

Anusara Yoga

Die kraftvollen und dynamischen Stellungen, bei denen die präzise Ausrichtung oberste Priorität hat, sollen den Brustkorb stärken, um das Herz zu öffnen. Absicht, Ausrichtung und Aktion steht laut Friend für Anusara Yoga. Es können durch die Steigerung der muskulären und organischen Balance therapeutische Erfolge, auch bezüglich Haltungsschäden, erreicht werden.

Ursprung – Geschichte

In den USA wurde Anusara Yoga wurde 1997 von John Friend entwickelt. Der hinduistischen Spiritualität folgend steht es für die Einigkeit des Herzens mit der Natur.
Ashtanga Yoga
Es findet sich eine Kombination von schweißtreibenden Asanas mit dem Pranayama. Hiernach wird der eigene Körper als ein Tempel betrachtet. Es sind kraftvolle und disziplinierte Übungen, die zu einer Reinigung führen. Die entstehende Einheit zwischen Körper und Seele führt dazu, dass der Geist über viele Jahre gesund bleibt.

Ursprung – Geschichte

Konkrete Zahlen für die Entstehung von Ashtanga Yoga gibt es nicht. Erzählungen zufolge befand sich der älteste gefundene Hinweis auf Ashtanga Yoga geschrieben auf Palmblättern. In den 20er-Jahren fand der erste Unterricht unter der Leitung von Tirumalai Krishnamacharya, einem Yoga-Gelehrten, statt.
Hier geht es zum Kursangebot der
Hier geht es zum Kursangebot der Ashtanga Yoga Berlin Kurse   Erfahre mehr
Ashtanga-Vinyasa Yoga
Aus Tibet kommt diese traditionsreiche Yogaform, dass durch Pattabhi Jois perfektioniert wurde. Besonders geeignet ist dieser Yogastil für Menschen, die eine festgelegte Folge von Übungen machen wollen, denn diese Yogaform hat immer dieselbe Übungsfolge. Wichtig hierbei ist die Atemtechnik und je mehr Kondition man bei dieser Yogavariante erreichen kann, umso mehr mehr Übungen kann diese Form des Yogas beinhalten.

eher beruhigender meditativer Yogastil
Bhakti-Yoga
Bei dieser Yogaform sucht der Mensch seine Verbindung zu dem höchsten Wesen, wobei hier im Ursprung Krishna oder Vishnu gemeint wurden. So soll das Bhakti-Yoga schon eine Geschichte von 2500 Jahren haben und Chaitanya Mahaprabhu soll es im Jahr 1486 wieder neu belebt haben. Diese Yogaform kann sich voll in den Alltag integrieren und ist man auf der Suche nach einer transzendenten und ewigen Liebesbeziehung, dann sollte man das Bhakti-Yoga praktizieren.

eher beruhigender meditativer Yogastil
Bikram-Yoga®
Möchte man seinen Körper kräftigen, aber auch straffen und dehnen, dann ist das Bikram-Yoga immer die beste Wahl. Bikram Choudhary aus den USA hat diese Yogaform als Trainingsprogramm für sich selbst entwickelt und diese Yogaform wird auch als Hot-Yoga bezeichnet. In einem Raum der auf 40 Grad aufgeheizt werden die Übungen des Bikram-Yoga ausgeführt, wobei die 26 Asanas nur mit kurzen Unterbrechungen stetig wiederholt werden.

eher sportlicher Yogastil

Hier geht es zum Kursangebot der Bikram Yoga Berlin Kurse  Erfahre mehr
Buddhi Yoga
Geprägt ist das Buddhi Yoga von theoretischen Übungen, obwohl auch praktische Übungen durchgeführt werden. Das Ziel ist es zu Gott zurückzufinden, sich von materiellen Dingen zu lösen, um sich selbst zu erkennen und zu helfen.

Ursprung – Geschichte

Weder eine Jahreszahl noch einen Gründer oder den genauen Ursprung lässt sich zu Buddhi Yoga nennen. In ihm sind alle Stile des Yogas zusammengefasst. Das Erwachen der Selbsterkenntnis beinhaltet Buddhi Yoga.
Buddhistisches Heil
Das buddhistische Heilyoga zeichnet sich durch die einfache Durchführung aus. Zunächst setzt man sich still hin und konzentriert sich auf seine Atmung. Im weiteren Verlauf folgt eine Massage der Druckpunkte.

Ursprung – Geschichte

In der traditionellen tibetischen Medizin liegt der Ursprung des buddhistischen Heilyogas. Im Westen hielt es Ende der 60er Jahre Einzug. Inzwischen findet es Anerkennung durch Wissenschaftler, aufgrund der in der Universität Osnabrück durchgeführten Untersuchungen.
Budokon®-Yoga
An seiner Budokon Universität hat der Amerikaner Kancho Cameron Shayne diese Yogaform entwickelt. Wie andere Yogaformen kennt dieses Yoga-Asanas die festgelegt sind und auch Übergänge. Hier finden sich Teile des Ashtanga und Hatha-Yoga, aber genauso zeigen sich Elemente aus der Kampfkunst. So soll der Mensch die äußere und innere Balance wieder finden und zudem werden Körperkontrolle, Agilität, Koordination und Schnelligkeit geschult.

eher sportlicher Yogastil
Forrest Yoga®
Die Amerikanerin Ana Forrest hat diese Yogaform entwickelt, die auch unter den Namen Power Vinyasa Flow-Yoga bekannt wurde. Hierbei soll die Heilung von Seele und Körper angekurbelt werden. Zu Beginn der Übungen werden Zentrums- und Bauchmuskulatur trainiert. Dies soll eine Wohltat für den Rücken sein. Hierauf folgen Sonnengrüße, die von stehenden Haltungen gefolgt werden und das Ende leiten die Shavasana ein.

therapeutischer / heilender Yogastil
Freestyle Yoga
Es ist bei dem Freestyle Yoga unverzichtbar sich sowohl über den Lehrer, als auch den Inhalt des Kursangebotes genau zu informieren.

Ursprung – Geschichte

Es handelt sich beim Freestyle Yoga um keinen klassischen Stil des Yogas. Der Lehrer wird den Kurs als Interpretationen seiner eigenen Stile des Yogas anbieten.
Gentle Yoga
Ziel des Gentle Yogas ist es, die Muskulatur zu stärken, zu entspannen und bewusster zu atmen. Das alles bei Übungen, am besten in einer Gruppe, wo die Intensität und das Tempo den Teilnehmern angepasst werden.

Ursprung – Geschichte

Seit Yoga auch für die Generation 50 + von Interesse ist, wurde es speziell für Menschen konzipiert, die altersbedingt, unfallbedingt oder durch ein zu hohes Körpergewicht weniger beweglich sind.
Hatha-Yoga
Die Wirkung von Hatha Yoga ist bei vielen gesundheitlichen Problemen zu erwarten. Dazu führen die Einheit Atemübungen, Körperübungen und Meditation. Ha = Sonne + Tha = Mond bringen Körper und Geist in Balance.

Ursprung – Geschichte

Entstanden ist das beliebteste und am meisten praktizierte Hatha Yoga etwa um das 6. Jahrhundert n. Chr., wobei seine Blütezeit im 10. Jahrhundert zu sehen ist. Als Begründer wird Matsyendranath genannt.

Bereits im 15. Jahrhundert wurde diese Form des Yogas erwähnt und wird soll der Mensch die Kontrolle über seinen Atem erhalten. Das Hatha-Yoga soll der Gesundheit dienen und wer dies über längere Zeit ausübt, der wird vielleicht sogar eine Senkung des Blutdrucks bemerken und auch Stress kann durch diese Übungen sinnvoll abgebaut werden. Hatha-Yoga ist in Deutschland sehr beliebt, sodass selbst die Krankenkassen die Kosten für Yogakurse übernehmen.

eher beruhigender meditativer Yogastil
Unsere Angebote für Hatha Yoga Berlin Kurse   Erfahre mehr
Hormon-Yoga
Die Hormonproduktion positiv beeinflussen soll die Yogaform, die in Brasilien Dina Rodrigues bekannt gemacht hat. Die Mischung aus Energieübungen aus Tibet, Kundalini-Yoga und Hatha-Yoga kann bei Frauen mit unerfülltem Kinderwunsch zu Erfolgen führen. Die hormonelle Yoga-Therapie ist speziell für Frauen konzipiert worden, sodass vor allem auch im Klimakterium hormonbedingte Symptome gelindert werden können. Hierbei kann erfolgreich Stress abgebaut werden und wer unter gesundheitlichen Problemen leidet kann angepasste Übungen durchführen.

therapeutischer / heilender Yogastil
Unsere Angebote für Hormon Yoga Berlin Kurse   Erfahre mehr
Integraler Yoga
Sucht man eine meditative und ruhige Form des Yogas, dann ist dieser Mix verschiedener Yogaformen die ideale Wahl. So hatte Sri Aurobindo dieses Yoga bei seiner Entwicklung nicht als Form mit Meditation und Asanas geplant, doch heute sind auch diese Bestandteile enthalten, denn das integrale Yoga hat sich zu einem ganzheitlichen Yogastil entwickelt. Aber auch Swami Venkateshananda hat ein Buch über das integrale Yoga geschrieben, dass er seinem Lehrer Swami Sivanandas gewidmet hat, der auch eine Form des integralen Yogas entwickelt hatte.

eher beruhigender meditativer Yogastil
Iyengar®-Yoga
Als Yoga seinen Siegeszug in den Westen begann, dann zog des den Inder B. K. S. Iyengar als einen der erste Lehrer für Yoga nach Europa. Auf den Grundlagen des Hatha-Yoga geformt, legte der Yogameister Wert auf die Asanas. Das Besondere an dieser Yogaform ist jedoch, dass hier auch Hilfsmittel wie Seile oder Holzblöcke verwendet werden können. Ein ideales Yoga für den Anfänger, aber genauso können Kranke, sehr unsportliche und ältere Menschen dieses Yogas ausführen.

Spezialform für bestimmte Personen, z. B. Kinder, Schwangere etc.
Hier geht es zum Kursangebot der Iyengar Yoga Berlin Kurse   Erfahre mehr
Jivamukti-Yoga
Die Befreiung der Seele möchten David Life und Sharon Gannon mit ihrer Yogaform erreichen, die sie in den 80er Jahren in den USA entwickelt haben. Ausgeglichenheit und mentale Stärke sind die Hauptziele der modernen Form des Hatha Yoga. So besteht dieser Yogastil aus den 5 Grundprinzipien Meditation, Musik, Ahimsa, Bhakti und den Schriften. Auf der Grundlage dieser 5 Bestandteile entwickelt sich ein Yoga, dass anregend und herausfordernd sein soll.

eher beruhigender meditativer Yogastil
Hier geht es zum Kursangebot der Jivamukti Yoga Berlin Kurse   Erfahre mehr
Jnana-Yoga
Wer hat sich nicht schon die Frage gestellt: "Wer bin ich?" gestellt? Auch Sri Shankaracharya einer der großen Philosophen stellte sich diese Frage und suchte mit der Vedanta, der Grundlage des Jnana-Yogas, nach einer Antwort. So ist das Jnana-Yoga ein Yoga ohne Übungen, sondern eher ein Yogastil des In-sich-hörens, des Nachdenkens, des Meditierens und des Verwirklichen ist. So hat das Jnana-Yoga eine lange Tradition und es gibt schon erste Erwähnungen dieses Yoga, die auf die Zeit 1600 Jahre v. Chr. zurückgehen. Immer wieder haben Philosophen und Weise sich diesem Weg der Erkenntnis gewidmet und es sind viele Einsichten über dieses Yoga gesammelt worden.

eher beruhigender meditativer Yogastil
Karma-Yoga
Gerne als "Yoga des selbstlosen Dienens" oder als "Yoga der Tat" bezeichnet, zeigt dieser Yogastil den Weg zur Selbsterkenntnis und versucht die Selbstsucht zu heilen. Stattdessen werden Barmherzigkeit, Toleranz, Demut und Liebe als Grundlage des Yogas gelehrt. Swami Sivananda ist der große Lehrer und Vertreter dieser Yogaform, die alle Menschen auf den rechten Pfad bringen soll und die dazu beitragen soll, dass alle Werke des Menschen aus einem guten Zweck und mit vollem Herzen erfüllt werden sollen.

eher beruhigender meditativer Yogastil
Kripalu-Yoga
Schöpfer dieses Yoga ist Swami Kripalu, dessen Namen auch diese Yogaform trägt. Aufgrund seiner langen Erfahrung mit Yoga hatte er die Einsicht, dass Mudras, Pranayama und Asanas immer wieder ausgeübt werden sollten. So kann der Verstand zur Stille geführt werden und so können lange und intensive Meditationen ausgeführt werden. Beeinflusst wurde das Kripalu-Yoga durch Amrit Desai und seine Lehren, sodass diese Yogaform gerne als Amrit Yoga bezeichnet wird.

eher beruhigender meditativer Yogastil
Kriya-Yoga
Das Yoga der Tat ist Bestandteil einiger bekannter Yogaformen und unabhängig von Achtsamkeit, Konzentration oder Einstellung kann der Mensch hier ein wirkungsvolles Yoga ausführen. So besteht dieses Yoga aus drei Praktiken, die Tapas, Svadhyaya und Ishvara Pranidhana heißen. Als Bestandteil des Raja-Yoga, des Kundalini-Yoga, des Lahiri Mahasaya, des Hatha-Yoga und des Bhakti-Yoga ist es heute Menschen in aller Welt bekannt.

eher beruhigender meditativer Yogastil
Kundalini-Yoga
Kundalini Yoga in der Tradition von Yogi Bhajan gilt als das Yoga des Bewusstseins. Yogi Bhajan brachte es in den Westen und hatte es 1969 zum ersten Mal öffentlich in Kalifornien unterrichtet. Es ist ein dynamisches und ganzheitliches Yoga mit einer grossen Anzahl an verschiedenen Übungsreihen (Kriyas) zu ganz unterschiedlichen Themen, eine jahrtausende alte Technik und Wissenschaft, welche dynamische Körper- und Atemübungen, Meditationen, das Chanten (Singen) von Mantras und tiefe Entspannung beinhaltet und somit auf allen drei Ebenen (Körper, Geist und Seele) wirkt. Es balanciert das Drüsensystem, stärkt das Nervensystem, erweitert die Lungenkapazität und löst emotionale Blockierungen.

sportlich/ heilender Yogastil
Hier geht es zum Kursangebot der Kundalini Yoga Berlin Kurse   Erfahre mehr
Luna-Yoga®
Selbst in Deutschland gab es neue Yogaformen. So hat Adelheid Ohlig in den 80er Jahren das Luna Yoga entwickelt. Es werden Körpertherapien unserer Zeit mit den traditionellen Weisheiten aus Ayurveda, Tanta und Yoga miteinander verbunden. Jetzt kann der Mensch mit besonderen Atemübungen, Bewegungen, Stellungen und Haltungen dazu beitragen, dass Seele, Geist und Körper belebt werden. Hier kann der Mensch aber zudem gesundheitliche Vorteile erzielen, denn die Übungen haben einen positiven Einfluss auf den Menstruationszyklus und die Funktion der Beckenorgane.

therapeutischer / heilender Yogastil
Marma Yoga
Bei Marma Yoga gibt es keine spirituellen Aspekte. Stimuliert werden die sogenannten Marma Punkte. Diese befinden sich dort, wo Muskeln, Sehnen, Adern und Gelenke zusammentreffen. Davon gibt es laut den traditionellen Lehren etwa 100 im menschlichen Körper. Beeindruckend ist die umfangreiche Auswirkung auf den kompletten menschlichen Körper.

Ursprung – Geschichte

An der Fachhochschule München lehrte und entwickelte der Gesundheitspädagogen Rocque Lobo Marma Yoga. Ein weiterentwickeltes Stadium vom klassischen Hatha Yoga ist diese relativ junge Stilrichtung des Yogas.
Nude Yoga / Nacht Yoga
Religiöse oder auch spirituelle Aspekte stehen bei den Übungen, die Fitness und Wohlbefinden steigern sollen, nicht im Vordergrund. Es handelt sich um teilweise sehr anstrengende Körperstellungen, die meist nackt oder nur spärlich bekleidet praktiziert werden.

Ursprung – Geschichte

Aus den USA seit etwa 2010 stammt der Trend des Nude Yogas. In dortigen Großstädten waren es vorwiegend homosexuelle Anhänger. In Deutschland ist Nude Yoga relativ unbekannt.
Hier geht es zum Kursangebot der Nude yoga Berlin Kurse  Erfahre mehr
Power-Flow-Yoga
Power Flow Yoga ist anstrengend und zudem schweißtreibend. Körperkonturen werden gestrafft und die Fettverbrennung angeregt. Power Flow Yoga wird man deshalb zunehmend in Fitnessstudios angeboten.

Ursprung – Geschichte

Trainer Bryan Kest, oder auch Baron Baptiste wird als Gründer vom Power Flow Yoga genannt. Wiederum in den USA nämlich in den 90er Jahren wurde Power Yoga populär. Inzwischen werden die fließenden Bewegungen vom Ashtanga Yoga synchronisiert mit dem Atem nicht nur in ganz Europa, sondern weltweit praktiziert.
Power-Yoga
Baron Baptist und Bryan Kest haben diese Yogaform entwickelt, die oft mit dem Vinyasa Yoga verglichen wird. Wie die Bezeichnung Power Yoga schon vermuten lässt, kann dieses Yoga in seiner Ausführung einem Workout gleichen. Dieses Yoga ist für sportliche Menschen geeignet und es zeigt sich in seiner Ausführung sehr flexibel. So kann es je nach Yogalehrer sogar Meditation, Mudras und gesungene Mantras enthalten.

eher sportlicher Yogastil
Prana Flow Yoga
Prana gilt als Seele des Menschen. Es ist eine sehr dynamische Yogaform, bei der körperlich viel abverlangt wird. Auf der Theorie der Quantenphysik ist Prana Flow Yoga aufgebaut.

Ursprung – Geschichte

Entwickelt wurde Prana Flow von Shiva Rea. In letzter Zeit wurde die moderne Form des Yogas, welche auf Prana Flow Yoga basiert, weiterentwickelt und perfektioniert.
Prana Flow®
Shiva Rea, eine amerikanische Yogalehrerin hat die Yogaform Vinyasa Flow weiterentwickelt und diese neue Form des Yoga geschaffen. So möchte der Mensch sein Agni stärken und ertönt dabei noch Musik, die sich im Einklang mit den eigenen Körperschwingungen befindet, dann kann die Meditation immer tiefer werden und der Körper kann seinem eigenen Rhythmus folgen. So können neue Energie fließen und das Selbst kann sich transformieren, sodass man durch die unterteilten Übungseinheiten die eigene Körperdynamik wieder neu erfahren kann.

eher sportlicher Yogastil
Purna Yoga
Körper, Geist und Seele gilt es, in Einklang zu bringen. Genutzt werden bei Purna Yoga Atemübungen (Hatha Yoga) und Meditation. Bedeutsamer ist die Meditation, wobei die körperliche Anstrengung beim Purna Yoga nicht zu unterschätzen ist.

Ursprung – Geschichte

Die indischen Philosophen Yogi und Guru Sri Aurobindo Yoder und Aurobindo Ghose entwickelten zum Anfang des 20. Jahrhunderts Purna Yoga. Hierbei geht es um die gesamte Lebenssituation des Einzelnen.
Raja-Yoga
Bedeutet das Wort Raja Herrscher oder König, so geht es beim Raja-Yoga um die Herrschaft des Körper über den Geist. Hierzu ist eine Selbstanalyse nötig, die aber nur aus einer Selbstbeobachtung erfolgen kann. So ist dieses Yoga eher dem geistig orientierten Weg verbunden und hier folgt man dem "achtfachen Yoga-Weg des Patanjali". Dieses Yoga besteht aus 8 Gliedern, die als Ashtangas bezeichnet werden. Mit Yama, Niyama, Asana, Pranayama, Pratyahara, Dharana, Dhyana und Samadhi kann das Raja Yoga gelingen.

eher beruhigender meditativer Yogastil
Sahaja Yoga
Anders als bei den anderen Formen von Yoga handelt es sich hier um eine Art religiöse Bewegung. Die Anhänger meditieren mit gekreuzten Beinen vor einer Form von einem Altar. Hierbei ruhen die Handflächen nach oben gerichtet auf den Knien.

Ursprung – Geschichte

Im Mittelpunkt der meditativen Praxis beim Sahaja Yoga steht Nirmala Srivastava. Es handelt sich hierbei um die Inderin, die Sahaja Yoga ins Leben gerufen hat.
Sattva Yoga
Ziel ist es, das Wohlbefinden vom Körper und Geist zu steigern. Man findet eine Kombination von dynamischen und kraftvollen Übungen und Meditation mit ausgeprägten Atemtechniken vor. Die Entspannung reicht bis in den Alttag hinein.

Ursprung – Geschichte

Einer indischen Philosophie zufolge wir die Welt in ihrer Gesamtheit von drei Gunas beschrieben. Die modernen Techniken vom Sattva Yoga basieren auf den Vorgaben von Rajas, Tamas und Sattva. Übersetzt ist Sattva mit Vollkommenheit und Reinheit gleichzusetzen.
Satyananda Yoga®
Das Satyananda Yoga umfasst viele tantrische Yogaarten und wurde von dem Swami Satyananda Saraswati entwickelt. Dieses Yogaart ermöglicht es Menschen aller Altersklassen. Durch Atemübungen, Meditation, Körperübungen und Tiefenentspannung handelt es sich hierbei um eine Form des Yogas, welche auch von Menschen mit geringer Kondition ausgeführt werden kann. Wer bereits andere tantrische Yogaarten wie Raja, Bhakti, Jnana oder Karma Yoga probiert hat kann mit dem Satyananda Yoga ein ganzheitliches System finden, dass überall angewandt werden kann.

eher beruhigender meditativer Yogastil
Shadow-Yoga
Das Shadow-Yoga leitet sich vom Hatha-Yoga ab, in dem davon ausgegangen wird das der Körper aus fünf Schichten, welche als Schatten bezeichnet werden besteht. Bei dieser Form des Yogas wird vorallem die Kraft der Beine gestärkt, da sehr viele Hockepositionen genutzt werden. Aspekte wie Asana, Bandha und Mudra machen diese Form des Yoga sehr anspruchsvoll und zu einem guten Training für Menschen, die durch Yoga nicht nur in Einklang mit dem eigenen Körper gelangen, sondern auch an Kraft gewinnen möchten.

eher sportlicher Yogastil
Sivananda Yoga
Ein ganzheitliches Yoga System, bei dem neben Yogaübungen, Atemübungen, Meditation, Tiefenentspannung und positivem Denken auch die vegetarische Ernährung eine wichtige Rolle spielt. Ziel dieser Form des Yogas sind ein gesunder Körper und Geist, sowie Seelenfrieden. Heute ist das von Swami Sivananda entwickelte Yoga eine der bekanntesten Yogaarten weltweit. Häufig wird dieser Form des Yogas auch eine heilende Wirkung, zum Beispiel bei Depressionen zu gesprochen, so dass es auch als Therapieform ausbeübt werden kann.

therapeutischer / heilender Yogastil

Es werden beim Sivananda Yoga wie beim klassischen Hatha Yoga körperliche Blockaden gelöst. Das Sivananda Yoga setzt sich dem Yogameister aus 5 Bestandteilen zusammen. Es handelt sich um die Atemtechniken, die Yogastellungen, die Tiefenentspannung, die Meditation und die angemessene Ernährung.

Ursprung – Geschichte

Bereits 1957 wurde in Kanada von Vishnudevananda ein Netzwerk für Sivananda Yoga gegründet.
Surat Shabd Yoga
Surat Shabd Yoga ist eher mit einer Rezitation zu vergleichen. In einer Haltung, die bequem genug ist, darin längere Zeit zu verharren, wird bei geschlossenen Augen der Name des Gottes, dem man vertraut immer wieder gesprochen. Hierbei ist das innere Licht von entscheidender Bedeutung. Wichtig hierbei ist der Verzicht auf Alkohol, wobei auch die Ernährung vegetarisch sein sollte.

Ursprung – Geschichte

Zur ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts machte der indische Guru Hazur Baba Sawan Singh Ji Maharaj Sant Mat auch im Westen publik. In zahlreichen Zentren, des Nachfolgers Sant Kirpal Singh Ji Maharaj wurde fortan Surat Shabd Yoga nicht nur in den USA, sondern auch in Australien und Europa praktiziert.
Tao Yin Yoga
Bei dem Tao Yin Yoga handelt es sich um die chinesische Variante des Yogas. Diese dient in der chinesischen Tradition zum Beispiel als Vorbereitung auf Tai Chi und Meditationen. Von den in dieser Form des Yogas genutzten Techniken ähneln viele den im indischen Hatha-Yoga verwendeten Techniken. Ideal ist diese Art des Yogas vorallem für Menschen die eine dynamische Form des Yogas suchen und dabei auch ihre Wirbelsäule und die Bauchmuskeln stärken möchten.

eher sportlicher Yogastil
Therapeutisches Yoga | Yogatherapie
Wer unter bestimmten Beschwerden leidet und dagegen gezielt vorgehen will, der sollte eine Yogatherapie anstreben. Bei einer solchen werden die Übungen gezielt so ausgewählt, dass sie dabei helfen die bestehenden Beschwerden zu behandeln. Dies wird durch Atemtechniken, Meditation und gezielte Übungen erreicht. Da dieser Form von Yoga für jeden Menschen individuell angeboten wird, findet der entsprechende Unterricht in Einzelstunden statt.

therapeutischer / heilender Yogastil
Tibetisch Yoga
Mit den Atemübungen werden die Energiezentren geöffnet. Das Tibetisches Yoga eignet sich durch seine geringen körperlichen Anstrengungen auch für Menschen, die aus unterschiedlichen Gründen körperlich nicht so belastbar sind.

Ursprung – Geschichte

Weniger bekannt ist in Deutschland das Tibetisches Yoga. Dieser Form der Heilgymnastik wird teilweise in Kursen angeboten. Es galt im Himalaja bei den Eremiten über Hunderte von Jahren als Gesundheitsprophylaxe.
TriYoga®
TriYoga wurde von der Amerikanerin Kali Ray entwickelt und zeigt verschiedene Elemente des Flow Yogas. Besonderer Wert wird hierbei auf Körperhaltung, Atmung und Fingerstellung gelegt. Mit insgesamt 7 Stufen des TriYoga kann man sich langsam steigern und so dem Einklang aus Körper, Geist und Seele entgegen streben. Denn der Focus liegt bei diesem Yoga auf dem Prana, also den Lebensenergien, die frei fließen sollen.

eher beruhigender meditativer Yogastil
Viniyoga
Bei dieser Form der Yogalehrer liegt der Focus auf der perfekten Koordination aus Atmung und Bewegung. Es gibt fließenden Bewegungen sowie statische Haltungen, die im gesamten einen individuellen Yoga Stil ergeben. In dieser Form des Yogas liegt das Hauptaugenmerk auf jeden Einzelnen, sodass es auch nicht unüblich ist an Klassen mit Menschen, die dieselben Beschwerden haben teilzunehmen oder einen ganz auf die eigenen Beschwerden ausgerichteten Unterricht zu erhalten. Neben Atmung und Bewegung ist auch die Meditation ein wichtiger Bestandteil des Yoga Stils nach T. Krishnamacharya.

therapeutischer / heilender Yogastil
Vinyasa-(Flow-)Yoga
Diese Form des Yogas ist vor allem für Menschen geeignet, die sich eine dynamische Form des Yogas wünschen. Verschiedene Übungen werden mehrmals wiederholt und dabei sollte stets wert auf die richtige Atmung gelegt werden. Dadurch soll eine innere Reinigung vollzogen werden, welche gleichzeitig den Körper mit viel Sauerstoff versorgt. Da der Focus auf dem gesteigerten Tempos dieses Yogas liegt, sollte man ein wenig Kondition besitzen oder langsam seinen Weg in diese Form des Yogas finden.

eher sportlicher Yogastil
Vishnudevananda Yoga
Es bündeln sich hier die Körperstellungen, die Atemübungen, das positive Denken die Mediation und die Ernährung. Das Resultat ist, das Sehnen, Bänder, Muskeln und Gelenke in ihrer Beweglichkeit verbessert werden. Die These zugrunde legend, dass ein innerlicher Frieden nicht ohne den äußerlichen Frieden existiert, wurde ein Programm entwickelt. Geeignet für junge dynamische und auch ältere Menschen.

Ursprung - Geschichte

1957 wurde der Grundstein vom Inder Vishnudevananda für diese Form des Yogas in Kanada gelegt. 10 Jahre erlernte er in Rishikesh (Nordindien) alles, was man über Yoga wissen sollte, sodass Sivananda die Ehre zuteil der erste Professor des Hartha Yogas zu werden.
Yabluga Yoga
Ziel ist es den Körper und die Seele n Einklang zu bringen. Konzipiert und publiziert hat dies Silke Germs in ihrem 1995 erschienen Buch Yabluga. Sie zeigte, wie die emanzipatorischen Ideen mit den althergebrachten Übungen verschmelzen.

Ursprung – Geschichte

Der Ursprung vom Yabluga Yoga ist in den 90er Jahren zu sehen. Prädestiniert für Frauen, dass die klassischen Formen des Yogas mit den feministischen Ideen vereint werden.
Yin Yoga
Das Yin Yoga zeichnet sich vor allem durch seine Ruhe aus. Positionen werden lange gehalten und die richtige Atmung hat einen sehr hohen Stellenwert. Durch das lange Halten der Übungen setzt eine gezielte Dehnung ein, welche Verspannungen löst, so dass die Energien wieder frei fließen können. Häufig wird das Yin Yoga auch als Vorbereitung zu einer längeren Meditation genutzt. Elemente des Yin Yogas finden sich auch im Bikram, Ashtanga und Tao Yoga.

eher beruhigender meditativer Yogastil
Yoga im täglichen Leben®
Ein sehr umfassender Yoga Stil, der auch Ernährung, das Wissen um Mantras und Chakras, vegetarische Küche und die Philosophie des Yogas umfasst. Alle Übungen und Atemtechniken sind so ausgelegt, dass sich ideal auf Körper, Geist und Seele auswirken. Zwischen den Übungen gibt es Entspannungsphasen, so dass auch ältere Menschen diesen Yoga Stil erlernen und ausüben können. Zudem werden die Yogaübungen mit speziellen Atemtechniken und Meditation beendet.

eher beruhigender meditativer Yogastil
 
Yoga für Ältere / Senioren > Beschreibung folgt
Yogalates
Wie der Name schon vermuten lässt, handelt es sich hierbei um eine Mischung aus Yoga und Pilates. Dabei gibt es verschiedene Arten, die von dem Amerikaner Jonathan Urles und der Österreicherin Dr. Irma Boltenstein entwickelt wurden. Begonnen und abgeschlossen werden die Übungen mit Yogatechniken, die dann in Pilates übergeben. Ziel der Übungen ist es Blockaden abzubauen und gleichzeitig an Stärke zu gewinnen.

eher sportlicher Yogastil
 
Yoga Kurse in folgenden Berliner Stadtbezirken
 
 
Weitere Yoga Rubriken